SC Preussen Lengerich - Herzlich Willkommen

Ausflug der E3

Zum Auftakt der neuen Saison startete die Mannschaft der E3 von Ronny Schiemanz und Elke Roggenland eine Fahrt nach Dortmund zur Stadionführung im Signal Iduna Park Stadion. Die Kicker der E3 sowie deren Eltern, Geschwister und Opa Gerd waren sichtlich beeindruckt von dem Stadion. Wer möchte nicht einmal in den Umkleidekabinen der BVB Stars sein und den "heiligen Rasen" berühren? Eine tolle Aktion, da waren sich alle einig; auch wenn nicht alle BVB Fans sind;-)

Preußen Lengerich besiegt klar im Kreisderby Borussia Emsdetten mit 2:0. Der Sieg hätte eigentlich auch noch höher ausfallen können.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Nach drei unglücklichen Niederlagen in Folge hat der SC Preußen Lengerich in der Fußball-Landesliga am Sonntag wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Im Top-Spiel der Kreisliga A setzte sich die A-Jugend von Preußen Lengerich auswärts mit einem verdienten 3:0 Sieg bei Arminia Ibbenbüren durch.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Westdeutscher Meister 2016 Ü50

Die Ü50 von Preussen Lengerich hat den Titel als Westdeutscher Meister verteidigt. Das hat es bisher noch nicht gegeben. Sie qualifizieren sich damit wieder für die Deutsche Ü50 Meisterschaft. Ohne Niederlage und mit nur einem Unentschieden hat sich Preussen Lengerich souverän durchgesetzt. Tolle Leistung !

Entscheidung durch Tor in der Nachspielzeit

Preussen Lengerich war ganz dicht davor, dann wurden sie in der Schlussphase aus allen Träumen gerissen. Die Spieler des SC Preußen Lengerich standen im Verbandspokal gegen SF Lotte am Mittwoch ganz dicht vor der Sensation. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit schoss der Favorit das 3:2 und entkam so einer Blamage.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Dritter Titelgewinn in Folge beim E-Jugend Kreispokal

Zum dritten Mal in Folge hat am Wochenende in Steinbeck die E Jugend des SC Preußen Lengerich den Kreispokal gewonnen. Damit bleibt die Trophäe nach dem Triple-Gewinn endgültig in Lengerich. Mit vier Titelgewinnen sind die Preußen nun der Rekordhalter in diesem Wettbewerb. Bei dem Turnier über 2 Tage und mit 26 Mannschaften konnte die E Jugend nach 10 Spiele bei dieser Hitze sich als Sieger durchsetzen. In der Finalrunde siegten Sie 2:1 gegen den ISV, 3:0 gegen Westerkappeln und 5:1 gegen Armina Ibbenbüren. Nach dem Hallenkreispokal als F-Jugend ist dieser Erfolg für einige Spieler schon der zweite Titel.

Die Mannschaft:
Oben von links: Pascal Völker, Raul Abi, Luis Kahsmann, Linus Cversic, Delon Pesch
Unten von links: Marlon Schröer, Maxi Tirp, Nevio Heemann, Patimagorn Khrumprapai (Yogi)

Unsere Landelsliga Mannschaft startete am Sonntagnachmittag mit einem 5:2 (4:1)-Sieg beim Aufsteiger TSG Dülmen

Tore: 0:1 Härle (19. FE), 1:1 T. Korte (22.), 1:2 Surmann (21.), 1:3/1:4 Fleige (27./32.), 2:4 Chr. Korte (54.), 2:5 Greiff (80.).

Hier geht es zum Bericht in der WN.

Preußen Lengerich gibt 2:0-Führung aus der Hand

Nach der ersten Trainingseinheit am Mittwochabend stand für Fußball-Landesligist Preußen Lengerich am Donnerstag in Wallenhorst bei Eintracht Rulle schon das erste Testspiel an. Verständlicherweise lief dabei noch nicht alles rund.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preußen Lengerich hat die Vorbereitung für die neue Saison am Mittwoch aufgenommen. Zum Trainingsstart waren 17 Akteure an Bord, darunter auch sechs Neuzugänge.

Zum Trainingsstart konnte Hebbeler sechs Neuzugänge begrüßen: Philipp Parlow (SC Melle), Joy Biswas Bad Rothenfelde), Nico Niemeyer (Greven 09), Jens Reichenbach (vereinslos), Tim Kipp (FCE Rheine) und Eigengewächs Timo Zimmermann. Drei weitere U 19-Spieler (Jonas Westhoff, Danny Lu und Luca Veronelli) fehlten noch.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Saisonauftakt mit Auswärtsspiel


Mit einem Auswärtsspiel startet Preußen Lengerich in die zweite Landesliga-Saison. Am Sonntag, 14. August, ist die Mannschaft von Trainer Christian Hebbeler, zum Auftakt bei der TSG Dülmen zu Gast. Eine Woche später stellt sich Kreiskonkurrent SV Burgsteinfurt zum ersten Heimspiel des SCP vor.

Hier geht es zum Bericht in der WN

A-Jugend erringt souverän die Meisterschaft 2016

„Opa Klaus“ Mühl spendiert das Meisterfass

Die A-Jugend des SC Preussen 06 ist mit einem souveränen Durchmarsch und 190 erzielten Toren verdienter Meister 2016 in der Kreisliga B geworden und steigt nun in die Kreisliga A auf. Meistertrainer Freddy Stienecker kann wahrlich stolz auf seine Truppe sein, die auch neben dem Platz ein eingeschworenes Team ist. „Die Jungs haben einfach Riesenpass am Fußball und brauchen sich in der Kreisliga A wahrlich nicht zu verstecken“, blickt er zuversichtlich in die neue Saison. Der Kern um Kapitän Joni Westhoff und Goalgetter Timo Zimmermann bleibt auch in der neuen Saison zusammen und vier Spieler stehen bereits fest bei SCP-Chefcoach Christian Hebbeler auf der Trainingsliste der 1. Mannschaft. All das und der tolle Zusammenhalt der Truppe war für Preussen’s Urgestein Klaus Mühl Anlass genug, ein Meisterfass Krombacher Pils zu spendieren. Von den Spielern wird er liebevoll „Opa Klaus“ (Enkel Marc Siegmund steht im Tor) gerufen und gibt immer noch wertvolle Tipps. Nach dem letzten Saisonspiel am 11. Juni mit einem weiteren Kantersieg 10:0 über Dickenberg feierten Spieler und Anhang ausgelassen im Clubheim den Aufstieg. Da gratulierte auch SCP-Edelfan Gerhard Lennartz spontan und stieß zünftig mit den Jungs an.

Der Kader des SC Preußen Lengerich für die neue Landesliga-Saison nimmt immer mehr Formen an. „Qualitativ werden wir sicher nicht schlechter dastehen als diese Saison, sind sogar noch breiter aufgestellt“, ist Trainer Christian Hebbeler überzeugt.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Ü40 wieder Kreismeister!

Mit 4 Siegen und 2 Unentschieden wird die Ü40 von Preussen Lengerich Kreismeister 2016.

Hier geht es zum Berichtin der WN

Die E-Mädchen der JSG GW/Preußen Lengerich sicherten sich am Dienstagabend mit einem 11:1-Kantersieg im Spitzenspiel beim VfL Ladbergen vorzeitig den Kreismeistertitel. In zwölf Spielen erzielten sie insgesamt 158 Tore.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Kreispokal verteidigt

Mit 5:4 nach Elfmeterschießen behielt Preußen Lengerich im Kreispokalfinale gegen Arminia Ibbenbüren die Oberhand und verteidigte damit den Pott.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Dem Wunsch ihres scheidenden Trainers Michael Bürgel sind die Landesliga-Fußballer des SC Preußen Lengerich nur zu gerne nachgekommen (aktualisiert). Bei seinem letzten Auswärtsspiel als verantwortlicher Coach gewannen die Lengericher am Dienstagabend bei Eintracht Coesfeld mit 4:0 (1:0) und schenkten dem Trainer noch einmal einen Auswärtsdreier.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Der SC Preußen Lengerich bleibt in der Landesliga nach einem verdienten 3:2-Sieg am Samstag im Stadion an der Münsterstraße gegen den SV Dorsten-Hardt im Titelrennen weiter in Lauerstellung. Das hart umkämpfte Match war geprägt von zwei verschiedenen Halbzeiten

Hier geht es zum Bericht in der WN

Mit einem überragenden 7:0-Erfolg über den SV Herbern schoss sich der SC Preußen Lengerich am Sonntag aus der Minikrise von zuvor vier sieglosen Spielen.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Gleichsam mit dem Schlusspfiff hat Preußen Lengerich bei Westfalia Gemen verloren. Mit der 0:1-Niederlage hält die verkorkste Serie des Aufsteigers an.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Das hatte sich Preußen Lengerich ganz anders vorgestellt. Nach zwei sieglosen spielen wollten die Blau-Weißen gegen Emsdetten 05 in die Erfolgsspur zurückfinden. Vergeblich. Mit 0:1 mussten sie sich geschlagen geben. Das Ergebnis geht in Ordnung.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preußen Lengerich verpasste am Ostermontag durch einen Last-Minute-Treffer zum 1:1 gegen Mitaufsteiger SC Münster 08 den Sprung an die Tabellenspitze in der Landesliga. Die Punktverluste sind besonders ärgerlich, weil auch die Mitkonkurrenten um die Meisterschaft patzten.

Hier geht es zum Bericht in der WN.


Preußen Lengerich spielt 1:2 gegen die SV Mesum.
Am Sonntagnachmittag verlor die Truppe vom Trainergespanne Hebbeler/Bürgel vor eigenem Publikum gegen den Kreisrivalen SV Mesum mit 1:2 (1:1).
Hier geht es zum Bericht in der WN

Christian Bräuer (Vorstand Sport), Vorstandssprecher Klaus Westhoff (Marketing) und Dieter Schneider (Vorstand Finanzen) ist das neue Dreigestirn des SC Preußen Lengerich. Am Freitag wählten die Mitglieder einen neuen Vereinsvorstand. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden zudem zahlreiche Mitglieder geehrt.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Der SC Preußen Lengerich ist wieder Tabellenführer der Landesliga. Hochverdient mit 2:0 (1:0) setzte sich am Sonntag die Mannschaft des Trainerduos Michael Bürgel und Christian Hebbeler bei SF Stuckenbusch durch.

Hier geht es zum Bericht in der WN

SC Preußen Lengerich gewinnt 2.0 gegen Viktoria Risse. Als Robin Surmann in der 87. Minute zum 2:0 traf, dürften alle Lengericher tief durchgeatmet haben. Damit war der schwer erkämpfte Arbeitssieg gegen Viktoria Resse eingetütet.

Hier geht zum Bericht in der WN

Christian Hebbeler, vom Trainerduo des Fußball-Landesligisten Preußen Lengerich musste sich nach dem Schlusspfiff in Ahaus (1:1) erst einmal sammeln. „Ich weiß noch gar nicht, was ich von dem Spiel halten soll“, so Hebelers erster Kommentar.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preussen Ü40 erneut in Mettingen erfolgreich!

zum 14. Mal wurde am Wochenende der Volksbank Cup für die besten AH Teams des Kreises Tecklenburg ausgespielt. Zum 10!!! Mal hieß dabei der Gewinner Preussen Lengerich, wie die Veranstalter aus Mettingen bei der Siegerehrung leicht resigniert feststellen mußten.

Mehr dazu ist hier zu finden.

Grundschulturnier

Am 13. und 14.Februar fand das 12. Grundschulturnier statt. 370 Kinder aus den Klassen 1 bis 4 hatten großen Spaß, sich als Klasse zu präsentieren und Fußball zu spielen. Zum ersten Mal auch dabei die Grundschulkinder aus Ladbergen. Einen besonderen Dank geht an alle Helfer, die es möglich gemacht haben, dieses Turnier durchzuführen.

Testspiel gegen VfL Osnabrück II

Im vierten Testspiel kassierte der SC Preußen Lengerich am Sonntag seine vierte Niederlage. Mit 0:1 musste sich der Landesligist bei der U21 des VfL Osnabrück geschlagen geben, zeigte aber eine gute Leistung. „Ich bin nicht unzufrieden“, meinte Trainer Michael Bürgel.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Mit 2:3 musste sich Preußen Lengerich am Donnerstagabend in einem Testspiel bei der U23 des SC Preußen Münster geschlagen geben. Für Trainer Christian Hebbeler ist das aber kein Beinbruch. Im Gegenteil. Es sah sogar Fortschritte bei seiner Mannschaft.

Hier geht es zum Bericht in der WN.

Erneuter Pokalerfolg der AH 50 beim internationalen Turnier in Ibbenbüren!

Mit dem letzten Aufgebot reisten die Preußen AH am vergangenen Wochenende zum Turnier um den Theo Krause Wanderpokal nach Ibbenbüren!
Insgesamt 8 Spieler verletzt oder im Urlaub, da mußte sogar Vorstand Dieter Schneider reaktiviert werden, um überhaupt antreten zu können.
Gleich im ersten Spiel ging es gegen den Pokalverteidiger aus Lünen, deren Akteure viele Preußen aus packenden Duellen bei verschiedenen Westfalenmeisterschaften in guter Erinnerung hatten. Dennoch gingen die Lengericher engagiert zu Werke und wurden schon bald mit der Führung durch Michael Perrey, später Torschützenkönig des Turniers mit 9 Treffern, belohnt. Wenig später gelang Lünen durch eine schöne Einzelleistung der Ausgleich, aber Halla Mühl besorgte mit dem 2:1 die erneute Lengericher Führung. Leider mußte man mit dem Schlußpfiff den erneuten Ausgleich durch den überragenden Gäste Akteur hinnehmen.
Es folgte ein mühsames, aber immer kontrolliertes 1:0 über Dickenberg und ein 2:1 Erfolg über Gastgeber ISV.
Danach waren die holländischen Gäste aus der Partnerstadt Nijverdal der Gegner. Nach 2 ziemlich haarsträubenden Ballverlusten lag man sofort mit 0:2 in Rückstand. Trotz deutlicher spielerischer Überlegenheit tat man sich gegen die robusten und durchschnittlich wohl 20 Jahre jüngeren Gegner sehr schwer. Immerhin gelang schnell der Anschlußtreffer, aber schon bald hieß es 1:3. Im Endspurt besorgte Michael Perrey mit 2 Treffern das vermeintliche 3:3 Remis. Aber in Ibbenbüren zählte man anders und meinte 4 Tore für die Niederländer gesehen zu haben.
Egal - es reichte dennoch für Platz 2 und ein Halbfinale gegen Gastgeber ISV, der anders als die Preußen 10 Spieler aufgeboten hatte. Dennoch waren sie chancenlos gegen ein super aufspielendes Lengericher Team und mußten sich deutlich mit 0:3 geschlagen geben.
Dann rechneten alle mit einem Finale gegen den Lüner SV, aber es kam völlig anders. Das resolute holländische Team aus Nijvérdal zog den spielstarken Gegnern den Zahn und gewann völlig überraschend mit 6:3!
Aus dem Gruppenspiel waren noch einige Rechnungen offen und so gingen die Preußen hochmotiviert in das Finale. Schnell sorgte Dieter Schneider für die umjubelte Führung. Anschließend ließen die Lengericher Ball und Gegner laufen und hatten das Spiel vermeintlich klar im Griff; bis zu einer Ecke für den Gegner die plötzlich und unerwartet zum Ausgleich führte. Aber es gab ja noch Michael Perrey, der an diesem Abend fast nach Belieben und immer dann traf, wenn es wichtig war! Er besorgte das entscheidende 2:1 und obwohl die Gäste noch einmal ihre ganze Kraft ins Spiel brachten, schlug die Kugel nicht mehr im Gehäuse des überragenden Uwe von Busch im Preußen Tor ein.
Was folgte war großer Jubel über einen nicht zu erwartenden Triumph und eine längere Siegesfeier an der gut gefüllten Theke der Ibbenbürener Kreissporthalle.
Im Einsatz waren für die Preussen: Uwe von Busch, Waldi Schürbrock, Michael Perrey, Halla Mühl, Norbert Sommer, Dieter Schneider und Ulli Börger.

Vorstandssprecher Roland Hennig zieht ein insgesamt positives Fazit nach dem Turnierwochenende. Von der U20 über die Senioren, bis zu den „Alten Herren haben alle Preussenteams gut gespielt und den Verein hervorragend vertreten!

Hier geht es zum Bericht in der WN.

FCE Rheine gewinnt beim 29. Lengericher LVM / Deutsche Bank Hallenfussballturnier

Hier geht es zum Bericht in der WN.

Gelingt erster Sieg seit zehn Jahren?

Am Wochenende gibt es wieder eine neue Chance das eigene Turnier zu gewinnen.
Zum Bericht in der WN geht es hier.

Preussen AH am Wochenende in Mettingen doppelt erfolgreich!
 
Zunächst gewannen die „Youngster“ um Coach Henrik Hasselmann in souveräner Manier das Ü32 Turnier in Mettingen. Nach dem Modus Jeder gegen Jeden waren 6 Teams aus dem Kreis Tecklenburg am Start. Die härtesten Widersacher waren Gastgeber Mettingen, bei der letzten Kreismeisterschaft noch erfolgreich, und das Team aus Hopsten. Aber sie hatten am Samstag dem Wirbel der Preussen Oldies nichts entgegenzusetzen, die letztlich mit der maximalen Ausbeute von 15 Punkten bei einem Torverhältnis von 20:3 siegreich blieben.
Im Einsatz waren Andreas Dohe, Coach Henrik Hasselmann, Dirk Vietmeier, Timo Raude, Alattin Abi, Pascal Hehmann, Rudi Homm und Jürgen Kotzke.

Anschließend wollte die Ü50 von Uwe Perrey natürlich nicht nachstehen und behielt bei 7 teilnehmenden Mannschaften ebenfalls eine blütenweiße Weste bei 18 Punkten und 14:5 Toren. Obwohl spielerisch durchaus noch Luft nach oben blieb, wurden letztlich alle Spiele gegen Mettingen, Arminia Ibbenbüren, ISV, Steinbeck, Hörstel und Dickenberg souverän gewonnen.
Zum erfolgreichen Team gehörten Uwe von Busch, Waldi Schürbrock, Robert Frankenberg, Thomas Conrad, Klaus Hülsmann, Uwe Perrey, Michael Perrey, Halla Mühl und Ulli Börger.

Die E3 von Preussen Lengerich gewinnt des E2 Turnier beim OSC Osnabrück.
Nachdem das erste Spiel in der letzten Minute verloren wurde, zeigten die Jungs der E3 wie es besser geht und gewannen die restlichen 5 Spiele. Damit war der Turniersieg perfekt. Ein prima Start in das neue Jahr.

Hannover96 gewinnt den W+H Cup 2016 mit 1:0 in einem spannenden Finale gegen Arminia Bielefeld. Im Spiel um Platz 3 konnte sich der FC St. Pauli im Stadtderby gegen den HSV durchsetzen.

Hier gibt es weiter Infos.

TuSpo 09 Rhaden gewinnt das Endspiel des U11-Cups mit 4:2 gegen Westfalia Herne. Nach 7 Siegen, in dem mit 22 Mannschaften gut besetzten Turnier, feierte die Mannschaft von TuSpo 09 Rhaden den Gewinn des U11-Cups.

Weiter Info zum U-11 Cup finden sie hier.

Bilder vom Turnier können sie sich hier ansehen.

Offizielle Pressemitteilung

„Man soll aufhören, wenn’s am Schönsten ist!“
Trainer Michael Bürgel verlässt Preußen Lengerich zum Saisonende

Lengerich. Nach drei Jahren mit außergewöhnlichen sportlichen Erfolgen als Trainer beim SC Preussen 06 Lengerich verlässt Michael Bürgel (51), die eine Hälfte des Lengericher Trainerduos, den Landesligisten zum Saisonende im Juni 2016. Bis dahin wird er jedoch mit vollem Engagement und gemeinsam mit seinem Trainerkollegen Christian Hebbeler (29) die 1. Mannschaft trainieren und sie möglichst hoch in die Landesligatabelle führen wollen. „Wir haben hier in Lengerich einen schlafenden Riesen geweckt“, sagt er nicht ohne Stolz, „und nebenbei über den in dieser Art und Weise niemals erwarteten Erfolg, gemeinsam mit dem Vorstand, auch das Umfeld und die Vereinsstrukturen in neue Bahnen lenken können“. Zwei Aufstiege hintereinander von der Kreisliga A, über den souveränen Durchmarsch in der Bezirksliga nun an die Tabellenspitze der Landesliga 4 Westfalen stehen zu Buche. Dazu der Sieg im Kreispokal, das erneute Erreichen des Kreispokalhalbfinals in dieser Saison und jetzt auch noch die Herbstmeisterschaft in der Landesliga. Fehlt nur noch die Hallenkreismeisterschaft. „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist! Ich erlebe in Lengerich so eine tolle Trainerzeit mit einer Mannschaft, deren Teamgeist seinesgleichen sucht. Drei Super-Jahre und immer einen Riesenspaß mit den Jungs, da schwingt bei mir natürlich auch etwas Wehmut mit. SCP-Vorstandssprecher Roland Hennig betont: „Die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam hat immer gestimmt, nie gab es Differenzen. Michael hat dem Verein über das rein Sportliche hinaus viele wertvolle Impulse gegeben. Auch dafür sind wir ihm sehr dankbar. „Der jetzige Zeitpunkt zum Ende der Hinrunde ist für den Verein, die 1. Mannschaft und das nähere Umfeld sicher genau der Richtige“, betonen Bürgel und Hennig unisono. Denn nun werden die Weichen für die Rückrunde gestellt und mit den Planungen für die neue Saison kann bekanntlich nicht früh genug begonnen werden.
Die Trainerfrage bei Preussen Lengerich für die nächste Saison, unabhängig von der Spielklasse, ist indes geklärt. Christian Hebbeler wird die 1. Mannschaft als (Chef)-Trainer übernehmen. Er ist mit seinen gerade mal 29 Jahren ganz nah an den Spielern und aufgrund seines gradlinigen Führungsstils in der Mannschaft und im sportlichen Umfeld hoch geachtet. Außerdem verfügt er über die sportliche Kompetenz und hat exzellente Kontakte. Darüber hinaus ist geplant, unter Hebbeler’s Federführung eine Trainingsgemeinschaft aufzubauen, bestehend aus den Spielern der ersten und der zweiten Mannschaft sowie den A-Jugendlichen. Damit wollen die Preussen für den dringend erforderlichen, qualitativ guten Unterbau des Landesligateams sorgen und den Nachwuchsspielern zusätzlich sportliche Perspektiven bieten. „Mit dem derzeitigen Kader und möglichen punktuellen Verstärkungen ist der Verein für die Landesliga bestens aufgestellt“, sind sich beide Trainer einig. „Ich bin sehr stolz auf das, was Christian und ich hier bei Preussen Lengerich erreicht haben und hoffe, dass es so erfolgreich weitergeht“, zieht Michael Bürgel ein zufriedenes Fazit seiner Trainerarbeit. Für Trainer Michael Bürgel (51) endet zum Saisonende nach drei erfolgreichen Jahren seine Arbeit im Trainerduo bei SC Preussen 06 Lengerich.

Lengerich, im Dezember 2015 SC Preussen 06 Lengerich e.V.
Der Vorstand

Tolle Leistung ! Der SC Preußen Lengerich ist Herbstmeister der der Landesliga. Hier geht es zum Bericht "Herbstmeisterschaft" in der WN

Gruppenauslosung W&H Cup

Nach monatelangen Vorbereitungen geht in wenigen Wochen das große Lengericher D-Junioren Turnier zum 3. Mal als W&H Cup an den Start. Nach dem grandiosen Verlauf der letzten beiden Turniere mit hochklassigen Finalspielen und dem letztjährigen Überraschungssieger des Stützpunktteams aus Georgsmarienhütte, haben die Lengericher Verantwortlichen auch im Jahr 2016 ein hochkarätiges Teilnehmerfeld zusammenstellen können.

Am Mittwoch, 11. November wurde die Gruppenauslosung vorgenommen, dabei bewiesen die Spieler des aktuellen Kreispokalsiegers der E 1 Jugend des SC Preussen Lengerich, ein glückliches Händchen so dass sich schon in der Gruppenphase attraktive Duelle bieten. Hier geht es zum W&H Cup.

Tabellenführer ! Mit 2:1 gewinnt der SC Preußen Lengerich das Spitzenspiel beim BSV Roxel. Hier geht es zum Bericht in der WN

"Nicht souverän, aber auch die Punkte nehmen wir mit" war der Kommentar eines Zuschauers. Der SC Preußen Lengerich gewinnt sein Heimspiel gegen DJK Eintracht Coesfeld mit 2:1. Hier geht es zum Bericht in der WN

JSG Mädels rocken!!!

Die E-Mädchen der JSG Lengerich haben eine super Vorrunde auf dem Feld hingelegt. Nachdem im Sommer einige Leistungsträgerinnen mit ihren Trainern in die D-Juniorinnen wechselten, standen die jüngsten Fußballerinnen vor einem Neuanfang. Mit 13 fußballverrückten Mädels, die mit großer Begeisterung dem Ball nachjagen, ging es in die neue Saison. Die Trainer Michael Exner, Felix Exner, Luisa Bähr, Kathy Koper-Schulte und Annika Brüger haben seit dem Sommer immer volles Haus auf dem Platz und somit auch ständig die Qual der Wahl für die anstehenden Matches aufzustellen.
Da grundsätzlich immer drei Trainer beim Training anwesend sind, konnten sich die Mädels alle individuell weiterentwickeln.
Das Engagement der Spielerinnen zahlt sich auch tabellarisch aus. Die Mannschaft belegt zurzeit den ersten Platz in der Liga. In sieben Spielen ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 91:4 Toren wurden Maßstäbe gesetzt. Natürlich ist es für die Trainer erfreulich, diese Ergebnisse zu sehen. Viel wichtiger als die einzelnen Ergebnisse ist aber die Gesamtentwicklung der Mädels. Aus diesem Grund wurden auch alle Spielerinnen bei den Spielen berücksichtigt und es konnten sich 10 Mädchen in die Torschützenliste verewigen.
Auch für die anstehende Hallensaison hat man sich viel vorgenommen und hofft, die Ergebnisse von „draußen“ nach „drinnen“ zu übertragen.
Aber vor dem Erfolg gehört natürlich erst einmal das schweißtreibende Training. Dieses findet zurzeit jeden Donnerstag von 16.30 – 18.30 Uhr in der Margarethen-Sporthalle in Lengerich statt.
Interessierte Mädchen der Jahrgänge 2006 und jünger sind herzlich eingeladen, einfach einmal vorbei zu kommen und mitzumachen. Für weitere Informationen steht Michael Exner unter der Rufnummer 0176-32721279 oder per Mail emaedchen@preussenjugend.de zur Verfügung.

Deutlicher 4:0-Erfolg beim SV Dorsten-Hardt . Hier geht es zum Bericht in der WN

Die A Jugend des SC Preußen Lengerich gewinnt das Halbfinale im Kreispokal mit 4:1 gegen die JSG Büren/Piesberg und steht damit verdient im Finale.

Mit 2:0 bezwang Preußen Lengerich bei nasskaltem Wetter Schlusslicht Hammer SpVg. II. Hier geht es zum Bericht in der WN

Der SC Preußen Lengerich gewinnt gegen den SV Herbern mit 2:1 und rückt in der Tabelle auf Platz 2 vor. Hier geht es zum Bericht in der WN.

Zum zweiten Mal ist Ingo Anderbrügges Fussballfabrik vom 9.10-11.10.15 zu Gast bei Preußen Lengerich. Hier gibt es die ersten Eindrücke.

Philipp Härles kurze Torwart-Karriere. Hier geht es zum Bericht in der WN

Heute (03.10.2015) lief die F1 -Jugend beim VfL in der Osnatel Arena ein. Dabei hatte Mika Klinke das Losglück für die Kids gezogen, sodass unsere Jungs an der Seite der VfL Spieler einlaufen konnten. Der VfL spielte gegen VfB Stuttgart II. Die Kids waren sichtlich aufgeregt und richtig stolz einmal in ein für sie doch recht großes Stadion an der Seite von Profis den Rasen betreten zu dürfen. Höhepunkt war sicherlich die Autogrammstunde von einigen VfL Spielern am Ende des Spiels.

Preußen Lengerich gewinnt das Aufsteiger - Duell gegen das Team von Westfalia Gemen mit 7:3. Hier geht es zum Bericht in der WN

Preußen gewinnt 1:0 beim SV Mesum. Hier geht es zum Bericht in der WN.

Titel Westfalenmeister verteidigt

Westfalenmeister 2015

Preussen Lengerich verteidigt den Titel bei den Westfalenmeisterschaften Ü50 in Iserlohn

Ein weiterer Riesentriumph für die Alten Herren des SC Preussen Lengerich – nach 10 spannenden Spielen konnte der im letzen Jahr in Paderborn erstmals gewonnene Titel des Westfalenmeisters bei der diesjährigenMeisterschaft in Iserlohn souverän verteidigt werden. Insgesamt nahmen 30 Kreismeister an der Westfalenmeisterschaft 2015 teil. Hier geht es zum Bericht

D1 Mädchen-Team-Tag

Schwimmen, Kino, Kicken und Übernachten. Die D1-Mädchen verbrachten die Nacht im Stadion Hohne. Hier geht es zum Bericht inkl. Bilder.

Beim Gelsenkirchener Mitaufsteiger Viktoria Resse fuhr Landesligist Preußen Lengerich am Sonntagnachmittag den zweiten Sieg in Folge ein. Hier geht es zu dem Bericht in der WN!

Endlich 3 Punkte. Am dritten Spieltag feierten die Preußen vor eigenen Anhängern einen verdienten 4:0 (0:0)-Erfolg gegen den SV Eintracht Ahaus. Hier geht es zum Bericht in der WN

Westdeutscher Meister 2015 Ü50

Glückwunsch! Grandioser Erfolg der Preussen AH 50 in Duisburg Wedau!
Nach der Westfalen Cup 2014 holen sich die Ü50 von Preussen Lengerich die Westdeutsche Meisterschaft 2015 und qualifizieren sich damit für die Deutsche Weisterschaft 2016 . Hier geht es zu dem ausführlichen Bericht

Preußen Lengerich verliert gegen Haltern 0:1

Dem von vielen Fachleuten zum Topfavoriten erkorenen TuS Haltern musste sich Landesliga-Aufsteiger Preußen Lengerich am Sonntagnachmittag bei strömenden Regen unglücklich mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Was noch viel schlimmer wiegt, als die von vielen erwartete Niederlage ist jedoch die Rote Karte gegen Dennis Stoffes. Hier geht es zum Bericht in der WN

Auftakt in die neue Saison für die F1

Zum Auftakt in die neue Saison startete am Sonntag die F1 nach 6 Wochen Traininigspause zum Turnier nach GW Steinbeck . Nach einer starken Vorrunde und viel Regen ging es in der Endrunde um Platz 3 gegen Stella Bevergern. Hier unterlag die F1 von Preußen Lengerich knapp 2:1 und fuhren somit mit einem guten 4. Platz nach Hause.

1:3 gegen Westfalenligist SC Delbrück, Preußen verpassen Überraschung. Hier geht es zum Bericht in der WN

Erstes Spiel, erster Sieg. Auch nach dem Aufstieg in die Landesliga scheint der SC Preußen Lengerich seine Erfolgsserie der vergangenen beiden Jahre fortzusetzen. Hier geht es zum Bericht in der WN.

Staffeltag in Lengerich

Zum ersten Mal in Lengerich, der Staffeltag der Bezirksliga 12. Denn als Meister der vergangenen Saison durften die Preußen diesen Staffeltag ausrichten. Hier geht es zum Bericht in der WN.

Trainingsauftakt

Am Montagabend startete der SC Preußen Lengerich das Abenteuer Landesliga. Zum Trainingsauftakt am Aldruper Damm begrüßte Klaus Westhoff (Zweiter von links), Vorstand Marketing, die Mannschaft. Hier geht es zum Bericht in der WN.

Sommerturnier vom 26.6-28.8

Vom 26.6.-28.6. richtete die Jugendabteilung die 4. Auflage der Sommerturniere für U6-U11- Mannschaften aus. 7 Turniere mit insgesamt 46 Mannschaften aus 27 verschiedenen Vereinen wurden an den 3 Tagen durchgeführt. Wie es ausgegangen, kann man hier nachlesen.

Die drei Bürgermeisterkandidaten beim SC Preussen

Die drei Bürgermeisterkandidaten

Dieter Teepe (links), Wilhelm Möhrke (Dritter von links) und Björn Schilling (Vierter von links) statteten dem SC Preußen Lengerich am Mittwochabend einen Besuch ab. Vorsitzender Roland Henning begrüßte alle Anwesenden. Klaus Westerhoff (Vorstand Marketing) moderierte die Diskussinsrunde.



Hybridrasenplatz könnte die Lösung sein
Drei Bürgermeisterkandidaten diskutieren mit Mitgliedern des SC Preußen
Einig waren sich alle, dass etwas passieren muss, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Stadions. An der jeweiligen Umsetzung schieden sich jedoch die Geister. Entsprechend gab es reichlich Diskussionsstoff. Am Mittwochabend standen Lengerichs Bürgermeisterkandidaten Dieter Teepe, Wilhelm Möhrke (beide parteilos) und Björn Schilling (SPD) im Clubheim des SC Preußen Lengerich Rede und Antwort, um gemeinsam mit den rund 60 anwesenden Vereinsmitgliedern über die Zukunft des Stadions an der Münsterstraße zu diskutieren. Ganz oben auf der Wunschliste der Vereinsmitglieder war die Umgestaltung des Tennenplatzes in einen Kunst- oder Hybridrasenplatz. Teepe verwies darauf, dass durch eine Umwandlung des Platzes die Bespielbarkeit erhöht wird, jedoch auch die Lärmbelästigung steigt.
„Das Stadion befindet sich auf dem Stand der 1960er/70er Jahre. Es müssen viele kleine Dinge verändert werden“, ließ Wilhelm Möhrke verlauten, der sich auch für einen Hybridrasen aussprach.
Der dritte im Bunde, Björn Schilling, brachte die Idee der Erbpacht für einen Hybridrasen ein. Zudem sieht Schilling die erhöhte Frequenz, die ein Hybridrasenplatz mit sich bringt als eine Herausforderung und möchte den Hybridrasen auch für andere Vereine zugänglich machen.
Ein weiteres Thema, das angesprochen wurde, war die Befestigung des Stadionvorplatzes. Für Dieter Teepe sollte die Lösung dieses Problems mit Hilfe der Stadt gelöst werden. Möhrke hingegen vertritt die Meinung, dass der Verein eine gute Möglichkeit bereits verpasst habe, den Vorplatz zu befestigen: „Da hat der Verein geschlafen.“ Dennoch fügt er an, dass das Verlegen von Gittersteinen eine ökologisch und finanziell angemessene Lösung darstelle.
Bürgermeisterkandidat Björn Schilling sagte: „Die Fläche ist nicht für den Stand der LKW geeignet. Ein Problem könnte jedoch die Entwässerung sein.“
Als drittes und letztes Thema wurde noch Idee der Entstehung eines Sportzentrums in Lengerich aufgegriffen. Dabei sieht Wilhelm Möhrke ein grundsätzliches Problem in Lengerich: „Der Sport hat eine zu geringe Wertschätzung, anders als Kunst und Kultur. Jedoch würde durch eine Vermarktung des Geländes an der Münsterstraße Geld in die Stadtkasse kommen.“
Schilling hingegen ließ die Beantwortung der Frage offen. Er verwies darauf, dass sich alle Beteiligten wie die örtlichen Sportvereine, die Politik und die Verwaltung zusammensetzten müssen um konzeptionell die sportliche Zukunft Lengerichs zu planen.
Nun bleibt es also abzuwarten was aus dem Stadion an der Münsterstraße in den nächsten Monaten wird.

Alter Herren Ü50 wieder Kreismeister

Alter und neuer Ü50-Kreismeister ist wieder Preussen Lengerich und nach dem Gewinn der Westfalenmeisterschaft im September 2014 muß die Mannschaft Ende August zur Westdeutschen Meisterschaft nach Duisburg-Wedau. Hier geht es zum Bericht in der WN

Danke für eine geile Saison

"Danke für die geile Saison!“ stand auf dem Banner, an dem die Spieler und Trainer des SC Preußen Lengerich nach dem Abpfiff des letzten Spiels in der Bezirksliga am Sonntagnachmittag vorbei paradierten und die Glückwünsche für den Titelgewinn entgegen nehmen durften. Hier geht es zu dem Bericht in der WN!

Unentschieden am letzen Spieltag

Nach dem Abpfiff waren beide Seiten glücklich. Im letzten Saisonspiel der Bezirksliga trennten sich Preußen Lengerich und der SuS Neuenkirchen II 2:2 (2:0). Hier geht es zu dem Bericht in der WN.

Vor dem letzten Spiel der Seniorenmannschaft

Gegen die starken D-Mädchen von SC Halle setzten sich die E-Mädchen in einem Freundschaftspiel verdient mit 6:3 durch . Nachdem einen Tag zuvor das Turnier von Greven gewonnen wurde, zeigten sie auch das sie sich gegen D-Mädchen durchsetzen können. Vor dem letzten Heimspiel der Seniorenmannschaft zeigten die Mädchen eine tolle kämpferische und fußballerische Leistung.  Die Tore für Preussen Lengerich erzielten Carina Utlaut 1 , und Lia Feldmann 5.

Turniersieg in Greven



Beim Turnier von BW Greven belegten die E- Mädchen der JSG Lengerich den 1.Platz. Bei Sommerlichen Temperaturen zeigten die Mädels wieder einmal tollen Kombinations Fussball. In Fünf Spiele erzielten die Lengericher 21 Tore, und kassierten kein Gegentor . Die Tore erzielten Carina Utlaut 3 , Celine Jasper 2 , Janne Krumme 2 ,  Leila Rothermund 1 , Lia Feldmann 13 . Außerdem spielten mit: Tor Nisha Binnemann , Anastasia Löwen, Anna - Lena Schüler,  Pia Menke.

Saisonabschlussfeier nach dem letzten Saisonspiel

Es ist das letzte Spiel einer bemerkenswerten Saison. Als Aufsteiger wollte der SC Preußen Lengerich eine gute Rolle in der Bezirksliga spielen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Dann legte die Mannschaft eine Erfolgsserie par excellence hin und holte das Double. Fünf Tage nach dem Gewinn des Kreispokals machten die Preußen die Meisterschaft perfekt und damit den Durchmarsch in die Landesliga. Diesen Triumph will der Verein am Sonntag nach dem letzten Saisonspiel feiern. Hier geht es zu dem Bericht in der WN

Preussen AH am Wochenende in Mettingen doppelt erfolgreich!
 
Zunächst gewannen die „Youngster“ um Coach Henrik Hasselmann in souveräner Manier das Ü32 Turnier in Mettingen. Nach dem Modus Jeder gegen Jeden waren 6 Teams aus dem Kreis Tecklenburg am Start. Die härtesten Widersacher waren Gastgeber Mettingen, bei der letzten Kreismeisterschaft noch erfolgreich, und das Team aus Hopsten. Aber sie hatten am Samstag dem Wirbel der Preussen Oldies nichts entgegenzusetzen, die letztlich mit der maximalen Ausbeute von 15 Punkten bei einem Torverhältnis von 20:3 siegreich blieben.
Im Einsatz waren Andreas Dohe, Coach Henrik Hasselmann, Dirk Vietmeier, Timo Raude, Alattin Abi, Pascal Hehmann, Rudi Homm und Jürgen Kotzke.

Anschließend wollte die Ü50 von Uwe Perrey natürlich nicht nachstehen und behielt bei 7 teilnehmenden Mannschaften ebenfalls eine blütenweiße Weste bei 18 Punkten und 14:5 Toren. Obwohl spielerisch durchaus noch Luft nach oben blieb, wurden letztlich alle Spiele gegen Mettingen, Arminia Ibbenbüren, ISV, Steinbeck, Hörstel und Dickenberg souverän gewonnen.
Zum erfolgreichen Team gehörten Uwe von Busch, Waldi Schürbrock, Robert Frankenberg, Thomas Conrad, Klaus Hülsmann, Uwe Perrey, Michael Perrey, Halla Mühl und Ulli Börger.

Turniersieg beim RW Vellern

Die E-Mädchen von Preussen Lengerich belegten beim Turnier von RW Vellern den 1.Platz. Eine tolle Mannschaftsleistung und spielerische Überlegenheit zahlten sich an diesem Tag aus. Mit einem Torverhältnis von 17:0 stand am Ende der Sieger Preußen Lengerich fest. Die Tore erzielten Lia Feldmann 8, Leila Rothermund 2, Celine Jasper 3, Johanna Südfeld 1x, Carina Utlaut 1x, Anna - Lena Schüler 1x, Pia Menke 1x.

Meister der Bezirksliga

Preussen Lengerich hat den Durchmarsch geschafft und steht seit als Meister der Bezirksliga und damit als Landesliga-Aufsteiger fest. Mit sage und schreibe mit 12:0 (4:0) setzten sie sich gegen die Reserve der Sportfreunde Lotte durch. Hier geht es zum Bericht in der WN.

Preussen Jugend 22. - 25.5 15 (Pfingesten)

Am vergangenen Pfingstwochenende spielten einige Jugendmannschaften Tuniere, wie zum Beispiel die E Mädchen oder die männliche F1 Jugend die beide in Riesenbeck zu Gast waren.
Allgemein waren gute bis sehr gute Erfolge zu verzeichnen. Die E Mädchen gewinnen in Riesenbeck, die F1 belegt ungeschlagen den verdient den 2. Platz. Die männliche E1 gewinnt das Pfingstturnier in Greven.

Unter der Woche waren zuvor schon einige andere Jugendmannschaften im Einsatz. Wichtig für die Preussenjugend war das Spiel der B Jugend in Laggenbeck. Nach jeweils zwei Toren von Mahmut Akbas und Timo Zimmermann hieß es am Ende 4:1 für die Stienecker Elf, die somit den Titelgewinn in der Kreisliga A sichern konnte. Die B1 hat somit am 10.06.15 um 19:00h als nächstes wichtiges Spiel, die JSG Westfalia Vorhelm/ SuS Enniger zu Gast in unserem Stadion an der Münsterstrasse. Dort könnten sie zahlreiche Unterstützung von Fans gebrauchen. Die F2 der Preussen trat am Mittwoch gegen die F1 von Falke Saerbeck an. Nach einer schwachen ersten Halbzeit holten sie einen deutlichen Rückstand wieder auf, mussten sich jedoch trotz einer sehr starken Leistung in Halbzeit zwei am Ende geschlagen geben, da durch einen unglücklichen Gegentreffer in der letzten Spielminute das Unentschieden vergeben wurde. Die E3 der Preussen war gegen die eigene Zweitvertretung, der E2, im Einsatz. In einem Spiel in der sich die E2 sehr gut wehrte, konnte sich am Ende die E3 mit 7:3 durchsetzten (Tore: Jan- Luca Trott (2), Joren Golde (2), Levin Schüler (2) und Lukas Schröer).
Die E1 Jugend setzte sich im Spitzenspiel bei Eintracht Mettingen mit 4:0 dank Toren von Patrick Hart (2), Jannis Vietmeier und Levin Kisker durch. Abschließend an diesem Spieltag unterlag die D1 Jugend, ebenfalls gegen Mettingen im Einsatz, mit 1:4 (Tor: Furkan Payyu).

Alles in allem zeigte die Preussenjugend wieder einmal eine schöne Fußballwoche, in der so mancher verdiente Erfolg gefeiert werden durfte. Am nächsten Wochenende stehen dann die letzten Spiele für diese Saison auf dem Plan, in denen die Mannschaften nochmal versuchen werden, alles zu geben um ihre Anhänger zu überzeugen.

Kreispokalsieger

Mit einem auch in der Höhe völlig verdientem 5:0 gewinnt der Sc Preussen Lengerich den Kreispokal.
Torschützen: 2x Suhrmann, 2x Fleige, 1x Wolff. Mehr Bilder!

Neue Trikots für die U11

Autohaus Opel Pufahl sponsort neue Trikots

Für den Endspurt in der Saison kann die U11 nun auf neue Trikots setzen. Opel Pufahl stattete die Nachwuchskicker mit einem schicken neuen Trikotsatz aus. 14 Spieler versammelten sich bei der Übergabe zum obligatorischen Mannschaftsfoto. Anwesend waren natürlich auch das Trainerteam (Marc Siegmund, Johann Averdieck, Lukas Roggenland und Christian Bräuer) sowie der Inhaber des Autohauses Herr Jörg Pufahl. Kurz vor dem Ligafinale und den anstehenden Sommerturnieren sicherlich ein guter Motivationsschub für die Lengericher Fußballer.

Jahreshauptversammlung 2015

Jubilare bei der JHV 2015

Konsolidierung der Finanzen steht im Fokus bei Preussen Lengerich

Klaus Westhoff übernimmt Marketing - 16 Mitglieder geehrt - Gedenken an Horst Kotzke

Am vergangen Freitag fand die Jahreshauptversammlung 2015 des SC Preussen Lengerich im vereinseigenen Clubheim statt. Hier geht es zum Bericht!

E 1 un d F 1 sichern sich Hallenkreismeistertitel

Hallenkreismeiser 2015 - E 1 Jugend

Im Wettbewerb um die Hallenkreismeisterschaft der Nachwuchsfußballer sind die Würfel gefallen. Am letzten Endrunden-Spieltag am Sonntag in Riesenbeck triumphierte der SC Preußen Lengerich mit den E- und F-Junioren.

Der finale Tag der jüngsten Nachwuchsfußballer war in der voll besetzten grünen Halle in Riesenbeck ein krönender Abschluss einer reibungslosen Indoor-Meisterschaft über vier Monate. Die Stimmung auf der Tribüne war am Finaltag überwältigend. Bei den Siegerehrungen beglückwünschten Imke Holtmeyer und Volker Schwabe allen Endrunden-Teams für ihre tollen Leistungen. Hier geht es zum Bericht!

65:0 Tore führen zum Titel

E Mädchen sichern sich HKM Titel

E-Mädchen der JSG GW Lengerich/Preußen Lengerich sind Hallenkreismeister

Westfalia Hopsten D-Mädchen, JSG GW Lengerich/Preußen Lengerich E-Juniorinnen und ISV D-Junioren heißen die neuen Titelträger im Wettbewerb um die Hallenkreismeisterschaft der Nachwuchsfußballer. Dabei boten die jungen Mädels am Wochenende spannende Spiele. Hier geht es zum Bericht der WN!

W & H Cup 2015

Stützpunkt GM-Hütte triumphiert

Die Stützpunkt-Mannschaft Georgsmarienhütte ist Sieger des hochkarätig besetzten W&H-Cups von Preußen Lengerich für D-Junioren. Mit 2:1 setzte sich die Auswahl gestern Abend im Finale gegen Publikumsliebling VfL Osnabrück durch. Platz drei sicherte sich der Hamburger SV, der beim 9:0 im „kleinen“ Finale Eintracht Braunschweig keine Chance ließ. Hier geht es weiter!