Aktuelles von Preussen Lengerich

Ole Schürbrock und Jonathan Westhoff sagen Tschüss!

Jonathan „Joni“ Westhoff (links) und Ole Schürbrock (rechts) wurden vor dem letzten Heimspiel am 22. Mai 2022 von Vorstandssprecherin Elke Roggenland und Sportvorstand Michael Stadie (knieend rechts) im Kreise der 1. Mannschaft verabschiedet.

Die beiden Preussen-Urgesteine spielen seit Minikickerzeiten im Jahre 2003 zusammen für den Verein und erhielten für ihre langjährigen Verdienste und Vereinstreue persönliche Fotocollagen (siehe unten) und das beliebte SCP-Duschtuch als Abschiedspräsent überreicht. Elke Roggenland und Stadionsprecher Klaus Fleige fanden zudem lobende Worte und hatten kleine Anekdoten der beiden parat.

Ole Schürbrock zieht es aus beruflichen und privaten Gründen nach Ibbenbüren und sucht dort eine neue Herausforderung beim Bezirksligateam der Ibbenbürener SpVg.

Jonathan Westhoff studiert an der Sporthochschule in Köln und war im letzten Halbjahr immer extra zu den Pflichtspielen angereist. Diesen Aufwand kann er zukünftig nicht mehr leisten. Er lässt jedoch seinen Spielerpass mit Zweitspielrecht bei den Preussen. 

Der SC Preussen bedankt sich bei Ole und Joni und wünscht beiden eine erfolgreiche Zukunft.

(Fotos: Samuel Hage/Jörg Wahlbrink)

Preussen Lengerich wieder souverän Ü50 Kreismeister 2022

Preussen Lengerich wieder souverän Ü50 Kreismeister 2022

Qualifikation für die Westfalenmeisterschaft am 3. Juli in Kaiserau geschafft

Siegerjubel über die Titelverteidigung als Ü 50-Kreismeister und Qualifikation zur Westfalenmeisterschaft in Kaiserau. Die Altherrenkicker von Preussen Lengerich.

 

Hinten v.l.: Elmar Langetepe, Robert Frankenberg (Kapitän), Heiko Hermann, Ulli Börger, Dirk Vietmeier, Thomas Conrad,

Vorne v.l.: Andreas Hövelteepe, Henrik Haßelmann (Spielertrainer) Klaus Hülsmann, Alaattin Abi, Waldemar Schürbrock.

Pünktlich zum Anstoß um 18 Uhr hatte sich das Unwetter am Freitag, 20. Mai verzogen, so dass die Ü50 Altherrenkicker des Fußballkreises Tecklenburg planmäßig ihren Meister 2022 in Turnierform ermitteln konnten. Ausrichter Preussen Lengerich hatte auf dem Kunstrasenplatz zwei Kleinfeldplätze hergerichtet auf denen Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 15 Minuten antreten und von Beginn an Vollgas geben musste. Mit dem TuS Recke, Eintracht Mettingen, SG Esch/Laggenbeck, Westfalia Westerkappeln und Preussen Lengerich hatten in diesem Jahr fünf AH-Teams gemeldet. Turnierleiter Roland Hennig und Bernward Pinke von Fußballkreis begrüßten zu Beginn die hochmotivierten Oldiekicker. Nachdem die beiden Schiedsrichter Jan Büscher und Ahmad Al Mahmoud die Spielregeln erklärt hatten ertönte der Anpfiff. Im ersten Spiel taten sich die Preussen um Spielertrainer Henrik Haßelmann noch sichtlich schwer, kombinierten zwar richtig gut aber trafen das Tor nicht. Gegen SG Esch/Laggenbeck stand lediglich ein mageres 0:0 zu Buche. In den weiteren Partien zeigten alle Teams, dass sie wahrlich nichts von ihrem fußballerischen Können verlernt haben. Tolle Spielzüge mit technischen Finessen und vielen Toren wurden von der Anhängerschaft lautstark beklatscht. Im Turnierverlauf, bei dem alle Teams auf Augenhöhe agierten, kristallisierte sich zunehmend die spielerische Überlegenheit des SC Preussen heraus, der mit seiner Erfahrung als Westfalen- und Westdeutscher Meister ja bereits dreimal die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft in Saarbrücken und Berlin (2015/17/19) erreicht hatte. Mit 10 Punkten und 6:0 Toren verteidigten sie einmal mehr souverän die Kreismeisterschaft vor starken Teams von TuS Recke (9 Punkte/6:3 Toren) und Westfalia Westerkappeln (6 Punkte/ 7:6 Tore). Die Siegerehrung nahm Bernward Pinke vor und lobte dabei besonders das Fairplay und die freundschaftliche Harmonie der Oldiekicker im Kreis. Jedes Team bekam ein nagelneues Spielgerät als Anerkennung und der alte und neue Sieger ein „flaches Präsent“ des Fußballkreises. Preussen Lengerich hat damit die Qualifikation für die Westfalenmeisterschaft am 3. Juli in Kaiserau erreicht. „Wir wollen über Kaiserau und Duisburg wieder nach Berlin, das ist unser großes Ziel“, freuten sich SCP-Trainer Henrik Haßelmann und Kapitän Robert Frankenberg, wohlwissend, dass es ein ganz schwerer Weg und viel Trainingsarbeit bedeuten wird.

Spielergebnisse Ü50-Kreismeisterschaft 2022 in Lengerich:

SC Preussen Lengerich      :           SG Esch/Laggenbeck          0:0

TuS Recke                             :           Westfalia Westerkappeln    2:0

Eintracht Mettingen             :           SG Esch/Laggenbeck          0:2

SC Preussen Lengerich      :           TuS Recke                             1:0

Eintracht Mettingen             :           Westfalia Westerkappeln    1:3

TuS Recke                             :           SG Esch/Laggenbeck          2:1

SC Preussen Lengerich      :           Westfalia Westerkappeln    3:0

Eintracht Mettingen             :           TuS Recke                             1:2

Westfalia Westerkappeln    :           SG Esch/Laggenbeck          4:0

Eintracht Mettingen             :           SC Preussen Lengerich      0:2

 

Abschlußtabelle

  1. SC Preussen Lengerich      10 Punkte      6:0 Tore
  2. TuS Recke                             9 Punkte      6:3 Tore
  3. Westfalia Westerkappeln      6 Punkte      7:6 Tore
  4. SG Esch/Laggenbeck            4 Punkte      3:6 Tore
  5. Eintracht Mettingen               0 Punkte      2:9 Tore

Das Teilnehmerfeld der Ü50-Kreismeisterschaft 2022 mit den Schiedsrichtern stellte sich nach dem Turnier im Lengericher Stadion zum Gruppenbild.

Bernward Pinke (links) als Vertreter des Fußballkreises Tecklenburg gratulierte Preussen Lengerich’s Kapitän Robert Frankenberg zur erneuten Titelverteidigung.

SCP-Kronkorkenspende für die „Sternschnuppe e.V“

Elke Grünneker (links) und Frank Derner (rechts) vom Vorstand des Vereins Sternschnuppe e.V. freuten sich über die Kronkorkenspende von Preussen Lengerich, vertreten durch die Altherrenspieler Henrik Haßelmann, Dietmar Schmidt, Uwe von Busch (v.l.), im Beisein von Vorstandssprecherin Elke Roggenland (Mitte).

Seit vielen Jahren sammelt der SC Preussen 06 Lengerich die anfallenden Kronkorken bei Spielen und Veranstaltungen im Stadiongelände und Vereinsheim. „Die Sammelaktion geht auf die Initiative des 2020 verstorbenen Altherrenspielers Friedrich Brüseke zurück“, betont SCP-Vorstandssprecherin Elke Roggenland, „und wird federführend von den Altherren Ü 50 in seinem Sinne weitergeführt“. Jetzt hat sich die 80 l fassenden Restmülltonne wieder prall mit den Metallgehäusen gefüllt und konnte im Rahmen einer kleinen Feierstunde an den Verein Sternschnuppe e.V. übergeben werden. Hoch erfreut nahmen Vorsitzender Frank Derner und seine Stellvertreterin Elke Grünneker die Spende von SCP-Altherrentrainer Henrik Haßelmann, Torhüter Uwe von Busch und Betreuer Dietmar Schmidt  entgegen. Der Verein erhält dafür eine finanzielle Vergütung der PreZero Recyclingindustrie für seine Vereinsarbeit. Die Aktion wird von Preussen Lengerich weitergeführt mit dem Hinweis, dass auch die Vereinsmitglieder und ihre Angehörigen ihre privat gesammelten Kronkorken am Vereinsheim abgeben können, so dass sich die Tonne schnell wieder füllt.

Neue Mitspieler gesucht

Wir suchen Mitspieler für unsere Mannschaften zur neuen Saison !

Du hast Lust in einem familiären Umfeld Fussball zu spielen?
Du möchtest dich verändern und mal etwas Neues probieren?
Du hast lange nicht mehr gespielt und hast wieder „Bock“ zu kicken?

Dann komm zum SC Preussen 06 Lengerich, egal ob du Mädchen oder Junge bist. Wir bieten dir ein super Umfeld für deine sportliche Entwicklung.

Bei Interesse melde Dich unter info@preussen-lengerich.de , wir melden uns bei Dir

Euer Preussen Lengerich